Moderne und traditionelle Zürcher Spezialitäten: Die besten 11 Genuss-Handwerker aus der Limmatstadt

Zürcher Spezialitäten: die besten 10 Produzenten aus der Limmtstadt

Zürcher Spezialitäten zu servieren oder zu verschenken ist ein tolle Möglichkeit, den Beschenkten ein Stück der Limmatstadt näher zu bringen. Zu entdecken gibt es einige. Während die einen Zürcher Spezialitäten auf eine lange Tradition zurückblicken, sind andere Kreationen moderne und abwechslungsreiche Neuinterpretationen von historischen Rezepten.

Zürcher Spezialitäten: Die besten 11 Manufakturbetriebe aus der Limmatstadt

Als Kleinproduzent kommen wir immer wieder in Kontakt mit innovativen Lebensmittel-Handwerkern in und um Zürich. Wir haben einige der besten Hersteller von Zürcher Spezialitäten und anderen Delikatessen zusammengestellt.

Black n’Blaze Kaffee – Schwarzes Gold von der Forch

In Ebmatingen, unweit der Stadt Zürich, betreibt Claude Stahel seine Boutique-Rösterei Black n’Blaze. Sein Spitzenkaffee hat bereits weit über die Kantonsgrenzen hinaus Aufmerksamkeit geweckt und sorgt für verträumte Gesichter in manchem Gastrolokal der Stadt.

Haltbarmacherei – Bio-Sirup und -Konfitüre wie zu Grosmutters Zeiten

Schnörkelloses Design mit einem Fokus auf das Wesentliche – den Inhalt. Roman Treichler und seine Haltbarmacherei verstehen es, die Konfitüre- und Sirup-Kreationen mit sorgfältig ausgesuchten Rohstoffen und schonender Verarbeitung zu Topprodukten ihrer Klasse zu machen. Saisonale Angebote sorgen zudem immer wieder für angenehme fruchtige Überraschungen.

John Baker – Der Brotkorb der Stadtkinder

Kein Geheimtipp mehr, aber dennoch ganz vorne mit dabei. Bereits 6 Filialen betreibt Jens Jung mit seinem Team. Bekannt für exquisites Bio-Brot ist John Baker der beste Freund aller Brunch-Liebhaber und eine Schatzkiste für traditionell hergestellte Backwaren und Zürcher Spezialitäten.

La Flor – die jungen wilden Chocolatiers aus der Stadt

Das Team rund um Laura Schälchli, Zelia Zandra, Finn Ramseier, Ivo Müller und Heini Schwarzenbach hat sich im 2017 aufgemacht um die Schokoladen-Industrie aus den Reserven zu locken. Statt Couverture zu verwenden verarbeiten sie in ihrer Manufaktur von Bean-to-Bar. Von der Bohne bis zur edlen Mega-Schokolade. Man darf gespannt sein, was das Power-Team dieses Jahr kreiert.

Leibacher Biber-Manufaktur – Biber-Brüder kombinieren Innovation und Tradition

Das Jungunternehmen von Claudio und Silvan Leibacher ist heute der einzige Betrieb, welcher hochwertige Biber, geprägt mit individuellen Modeln aus eigener Schnitzerei, anbietet und so alte Handwerke aufleben lässt. Neben traditionellen Produkten wie Biber mit Waldhonig kreiert die Manufaktur durch spezielle Rezepturen neue Produkte wie einen veganen Biber oder glutenfreie Bio-Baumnuss-Läckerli (Disclaimer: Der Autor ist Mitgründer dieses Betriebs).

Mikka’s Stadtjäger – Zürcher Spezialität für Grill-Liebhaber

Ist Mikka doch seit einigen Jahren die Zürcher Adresse für Trockenwürste, macht der innovative Kleinbetrieb nun auch mit Grillwürsten von sich reden. Kombiniert mit einem modernen Design und ausgewählten Rohstoffen sowie – im Falle der Grillwürste – mit etwas grobem Senf sind diese Zürcher Spezialitäten ein Muss für jeden Fleischliebhaber in der Limmatstadt.

Stadt-Honig – Fleissige Stadtbewohner über den Dächern von Zürich

Über den Dächern von Zürich, und für viele Zürcherinnen und Zürcher unsichtbar, produzieren die Bienen von Peter unermüdlich ihren Stadthonig. Ganze 26 Bienenvölker sind beispielsweise auf dem Dach des Hotel Marriott angesiedelt. Ein Produkt aus der Stadt und für die Stadt.

Schwarzenbach Kolonialwaren & Kaffeerösterei – Die Tradition lebt weiter

Das schmucke, beinahe antik anmutende Geschäft in der Münstergasse scheint aus einer anderen Zeit zu stammen. Kunstvolle Holzverkleidungen und eine einladende Thekenfront dominieren den Verkaufsbereich. Und doch ist das Angebot von Heini Schwarzenbach, Inhaber in der 5. Generation, so relevant wie nie zuvor. Billigware sucht man hier vergeblich. Dafür gibt es sorgfältig ausgewählte Trockenfrüchte, Spezialitäten verschiedenster Manufakturen und Kaffee aus eigener Rösterei.

Swiss Roots Tonic – Erfrischung mit einem Touch Edelweiss

Das Tonic mit Edelweiss und verschiedensten Kräutern besticht durch ein schickes weisses Design und erfrischenden Geschmack. Und als Durstlöscher oder in Kombination mit Spirituosen schlägt diese Zürcher Spezialität, kreiert von HG, gleich zwei Fliegen mit einer Klappe.

Taucherli Schokolade – Freche Enten aus der Limmatstadt

Hansdampf in allen Gassen würde auf Kay Keusen wohl gut zutreffen. Nach der Übernahme der Zürcher Schokoladenmanufaktur bringt er mit der Kombination von bereits erfolgreichen Zürcher Spezialitäten wie der Taucherli Rapsschokolade und neuen Initiativen wie frozen Yoghurt, heisse Schoggi und Mini-Doughnuts frischen Wind in den Schokoladen-Brei.

Turicum Gin – Wacholdertrank für lange Nächte

Die Jungs (Merlin, Oli und Oscar) von Turicum braucht man kaum vorzustellen. Ihr mit Medaillen prämierter Gin aus verschiedenen Gewürzen, Kräutern und der geheimen Zutat (No 3) sorgt in den Ausgehquartieren der Limmatstadt schon länger für Furore. In der Kombination mit anderen Zürcher Spezialitäten ist der Turicum Gin während der Weihnachtszeit im «Cheibe Züri-Pack» zusammen mit Gents Tonic, Stadtjäger und Leibacher Biber erhältlich.

Viele Spezialitäten dieser Manufakturen finden Sie im Berg & Tal Marktladen, Schwarzenbach im Niederdorf, Bachsermärt, Globus oder verschiedenen Biogeschäften wie Egli Bio oder Müller Reformhaus.
Neben den genannten Produzenten gibt es natürlich unzählige handwerkliche Lebensmittelproduktionsstätten in der Stadt, welche alte und neue Zürcher Spezialitäten herstellen und dafür sorgen, dass das Gute auch in Zukunft ganz nah liegen kann.

Vielen Dank, dass Sie sich für handwerklich hergestellte Produkte entscheiden und damit zum Erhalt von kleinen Manufakturen beitragen.